18.10.2018 - 19.10.2018

Götterbaum & Co. auf der Alpensüdseite – Folgerungen für den Umgang mit invasiven Baumarten / Ailante & Co. dans le Sud des Alpes – conséquences pour le traitement des essences invasives

Fortbildung Wald und Landschaft

Das Vorkommen von invasiven Baumarten ist im Tessin fortgeschritten. Erfahrungen werden gesammelt und  Untersuchungen zu den Eigenschaften der neuen Arten durchgeführt. Am meisten ist bis jetzt über den Götterbaum bekannt, bis hin zu Wurzeluntersuchungen im Hinblick auf die Schutzfunktion (siehe dazu auch die Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen vom März 2018).
Was bedeuten diese Erfahrungen,  was können wir für die übrige Schweiz daraus lernen? Müssen wir einen Umgang mit den neuen Baumarten finden oder können wir sie noch zurückdrängen? Wie wirkt sich das auf die Waldleistungen aus? Was ist im Klimawandel zu erwarten? Im Tessin lässt sich studieren, was auch in der übrigen Schweiz auf uns zu kommen kann.
Das Fachseminar dient dazu, die neuen Forschungsergebnisse und Erfahrungen zu vermitteln, konkrete Beispiele im Wald kennen zu lernen und Strategien zu diskutieren. 

Datum, Ort: 18.10. Nachmittag und 19.10.2018, Cadenazzo und Raum Locarno

Sprache: Deutsch, Italienisch

Anmeldung: www.fowala.ch (Anmeldefrist: 14.09.2018)

 ______________

La présence des espèces invasives au Tessin est avancée. Il y a d’impressionnants exemples. Les expériences s’accumulent. Différentes études et recherches sur les caractéristiques et le comportement des nouvelles espèces sont en cours. La mieux connue est l’ailante, jusqu’aux analyses des racines en lien avec la fonction de protection (voir aussi Journal forestier suisse de mars 2018).
Qu’est-ce que cela signifie pour nous? Que pouvons-nous apprendre de cela pour le reste de la Suisse? Devons-nous trouver une manière de gérer ces nouvelles essences ou est-il encore possible de les contenir? Quels sont les effets sur les prestations de la forêt? A quoi faut-il s’attendre avec le changement climatique? Quelles priorités fixer et mettre en oeuvre? Au Tessin on peut étudier ce qui pourrait arriver dans le reste de la Suisse.
Le cours a pour objectif de diffuser les nouveaux résultats des recherches et des expériences, de faire connaître des exemples en forêt et de débattre de stratégies. 

 
Date, lieu : 18.10. Après-midi à Cadenazzo et 19.10.2018, région de Locarno

Langue : allemand et italien

Inscription : www.fowala.ch (délai d’inscription : 14.09.2018)